Feuerwehren der Gemeinde Friedewald 

Einsatzabteilung Friedewald/Lautenhausen übt für den Ernstfall


Am Dienstag, den 22.05.2018, stand der Ausbildungsabend der Einsatzabteilung Friedewald/Lautenhausen unter dem Motto "Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen".

Nachdem zwei Wochen zur vor die Kameradinnen und Kameraden theoretisch ausgebildet wurden stand nun der praktische Teil auf der Tagesordnung.

Die Übungsleiter H. Bierschenk und D. Kehr hatte sich dafür entschieden die praktische Ausbildung mit 2 PKWs durchzuführen.

"PKW Verkehrsunfall mit 2 PKW, 2 eingeklemmte Personen, ein Fahrzeug auf Dach" - mit diesem Stichwort gingen zwei Gruppen an die Arbeit.

Unter der Leitung von D. Kehr nahm sich eine Gruppe den "PKW auf Dach" vor. Hier wurden die Kameradinnen und Kameraden auf die neusten Rettungstechniken hingewiesen und es wurde gezeigt das man nicht immer ein "großes Feuerwehrfahrzeug" benötigt um ein PKW zu stabilisieren, oder eine Person aus dem Fahrzeug zu retten.

Die Gruppe von H. Bierschenk kümmerte sich um die Rettung der Person des PKW der auf Rädern stand. Hier wurde die Rettung der Person durch den Kofferraum geübt. Anschließend wurden verschiedene Werkzeuge, wie. z.B. Säbelsäge, erklärt und die Gruppenteilnehmer konnten mit diesen arbeiten.

Abschließend wurden alle Teilnehmern noch die neue Rettungsplattform vorgestellt. Es wurde der Auf- und Abbau erklärt und wie mit der Rettungsplattform zu arbeiten ist.

Nach ca. 2 1/2 Stunden konnten die Übungsleiter die Ausbildung beenden.

Ein herzlicher Dank geht an das Abschleppunternehmen Deiseroth aus Friedewald das uns die zwei PKW zur Verfügung gestellt hat.

Vielen Dank für die immer wieder gute Zusammenarbeit!